HomeWas ist ein SchofardienstVision und AuftragBenötigen Sie ein SchofarEigene Termine
Home
 
Herzlich Willkommen beim Schofardienst


"Prepare the way" ist der Dienst von Hermann und Rosemarie Schneider. Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen gerne unseren Dienst vorstellen und Ihnen das Schofar näher bringen.
 
 
Rundbriefe aktuell PDF Drucken E-Mail
An alle Schofarbläser!
Wem geht es nicht so: Man spürt, fühlt, sieht: Es kommt was, etwas Großes, etwas Neues. Was es genau ist, weiß keiner - auch ich nicht. Sind wir doch aufgerufen, die Zeichen der Zeit zu erkennen. Gerade wir Schofarbläser, wir, die die Wächter auf der Mauer sind, sollen erkennen, wenn etwas Neues kommt. Um entweder bei Gefahr Alarm zu blasen oder ein Fest zu eröffnen oder oder.
In den letzten Tagen habe ich ein Buch verschlungen, welches sehr gut die heutige Zeit beschreibt. Im Buch "Gott und Deutschland" von Martin Baron, werden einerseits viele Prophetien und Visionen wiedergegeben, andererseits auch die Vorgeschichte. Warum tut sich in Deutschland kaum etwas, was hält die Gebetserfüllung vieler Gebete seit ca. 100 Jahren so gravierend auf? Wieso hat Deutschland derzeit nur etwa so viele Gläubige wie vor 100 Jahren? Außer in der Antarktis sind überall auf der Welt Erweckungen und Bekehrungen usw. sichtbar. Überall regnet es - und in Deutschland tröpfelt es ein bißchen. Warum?

Martin Baron schafft es in seinem Buch, dies ganz klar zu vermittelt. Und dann die Zeichen
Gottes! Wer immer noch glaubt die Sonnen- und Mondfinsternisse im letzten und diesem Jahr wären nur lustige Medienereigisse, sollte schleunigst aufwachen. Sehr viele Prophetien und Visionen deuten darauf hin, dass noch dieses Jahr große Dinge passieren. Es gibt immer Gründe das Schofar zu blasen. So wie derzeit für den Schutz unserer Polizisten beim G7-Gipfel gebetet und geblasen werden sollte. Ja, wer es auf dem Herzen hat, sollte dies tun.

Doch was auf uns zu kommt, ist um vieles größer und gewaltiger. Ich habe ganz klar den Eindruck, dass jetzt die Zeit ist, das Schofar zu blasen. Die Staumauer, die bis jetzt noch alles zurück hält, bröckelt bereits. Laßt uns mit den Hörnern die Himmelswelt erschüttern, dass die himmlichen Kräfte, die bereits vorhandenen Löcher, endgültig freigeben und somit den Segensstrom freisetzen.
Wenn man die derzeitigen sichtbare Welt beobachtet, mag man nur rufen: Es ist genug! Es ist zum Jammern mit dieser Welt! Propheten sagen, dass auch Gott sagt: Es ist genug! Wer verstehen will, was gerade geschieht und bald geschehen wird, sollte dieses Buch lesen. Lest dieses Buch!
Nicht durch Zufall finden bald wichtige Konferenzen zu diesem Thema statt.
In Freilassing die Arthur Burk-Konferenz vom
19. bis 21. Juni "Das Geistliche Erbe von D und A entdecken und feiern".
In
Nürnberg die Awakening Europe-Konferenz vom 09. bis 12. Juli  "Erweckung in Europa".

Und dann der Höhepunkt: Das Fest Rosh haShana am 28. September. Der letzte Blutmond in dieser Dekade, dazu ist es ein Super-Blutmond. Mehr dazu unter: http://www.gottes-haus.de/home/single-seite-video/article/termine-mit-gott-die-sache-mit-den-blutmonden/
Bläser, putzt eure Hörner! Es war noch nie so wichtig, das Schofar zu blasen, wie in den nächsten 15 Wochen. Den 28. Sept. tragt schon einmal fix in euren Kalender ein. Ob und wann bei den oder für die Konferenzen geblasen wird, steht noch nicht fest. Dazu melde ich mich noch einmal.

Seit herzlich gedrückt und erschüttert
Hermann
 
< Zurück   Weiter >